Sonntag, 29. Januar 2012

Krämpfe

Heute war der 13,5-km-Lauf geplant. Ich musste bei Kilometer 11 abbrechen, da ich Krämpfe im rechten Bein hatte. Blöd. Ich hatte mich gut aufgewärmt, bin langsam gelaufen und dann sowas. Hmmm...

Kommentare:

  1. Versuchs mal mit ausreichend Mineralien, dann hast Du auch keine Krämpfe mehr (Magnesium, Kalium,Calcium, Eisen, Kupfer, Zink, Chrom) sollten schon drin sein Vitamin B12 nimmst Du als bewusster Veganer ja sowieso. Nach drei Wochen Einnahme dürfte das Problem dann weg sein. Hat übrigens nichts mit der veganen Ernährung zu tun. Diese Probleme haben Allesesser auch, wenn nicht sogar noch mehr.
    LG Michael Drews
    http://veganes-wohlbefinden.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Sie scheinen ja ein recht netter Veganer zu sein. Die meisten Veganer sind mir allerdings zu militant. Ich bin selbst seit 20 Jahren Vegetarier und seit 2 Jahren Veganer. Aber manchmal schäme ich manchmal mich als Veganer zu outen, weil viele Veganer mir Allesessern gegenüber zu intolerant sind. Mit Dogmatik und Intoleranz erreicht man meines erachtens genau das Gegenteil, denn dann machen die meisten Menschen erst einmal dicht. Man kann selbst nicht toleranz fordern, wenn man anderen gegenüber absolut intolerant ist. Jeder Mensch hat auch ei Recht auf seine Fehler. Übrigens Laufe ich auch, schon seit 1986 betreibe ich Langstreckenlauf. Zur Zeit laufen ich fünf mal die Woche, 40-90 Minuten. Ich habe die Erfahrung gemacht, das Mineralien eine Menge ausmachen. Obwohl nicht alle Läufer das für gut heißen. Aber jeder Körper ist anders, und von daher ist ausprobieren angesagt.

    AntwortenLöschen